D-News – 30 – Selbstdisziplin

Warum wir nicht ins Tun kommen.

Unser Gehirn ist ein Energiesparmeister! Alte Gewohnheiten brauchen wenig Energie und deshalb mag unser Gehirn Gewohnheiten, dann braucht es sich nicht so anzustrengen. Alte Gewohnheiten bleiben einfach wie sie sind. Dies ändern zu wollen, ist nämlich ziemlich anstrengend. Unser Energiesparmeister will überzeugt und motiviert werden. Sonst tut sich nichts. Sonst bleibt einfach alles wie es ist! Nichts wird verändert. Nichts wird unternommen. Nichts ändert sich.

Um den Energiesparmodus zu verlassen, braucht es im Gehirn schon ein große Portion Motivation. Einen Grund der uns Verbesserung der jetzigen Situation verspricht. Eine Hilfestellung für den ersten Schritt. Der nächste Schritt wird schon leichter. 

Durch eine Feng-Shui-Beratung kannst du den ersten Schritt in die Wege leiten. Du kannst in deinen stärkenden Bereichen die Unterstützung erfahren, die für deine Veränderung und für mehr Selbstdisziplin nötig ist. 

Wenn du ins Fitness-Studio gehst, wird dein jetziger Fitness-Zustand erfasst. Bei Feng Shui wird deine jetzige Wohnsituation erfasst. Ein Trainingsplan wird erstellt und dann ist es an dir, diesen Plan mit Selbstdisziplin durchzuführen. Unterstützung durch einen Coach (Berater, Fitness-Trainer, Lehrer), macht dir den Anfang leichter und hat enormen Wert für deine Entwicklung. 

 

Selbstdisziplin ist ein Muskel. Wir können ihn langsam immer weiter aufbauen und all unsere Träume verwirklichen oder verkümmern lassen… mymonk.de

 

Alleine das Wissen darüber, dass ich es verändern sollte, ist jedoch noch nicht genug. Für das Gehirn ist das anstrengend und wir erliegen dem Energiesparmodus. Aber wenn du eine Erfahrung machst, z.B. ein bisschen Training im Fitness-Studio, dann verknüpft dein Gehirn diese neue Erfahrung positiv. Du hast wirklich etwas getan. Du hast etwas ausprobiert. Du erlebst etwas. Du fühlst dich besser.

Diese neue Erfahrung wiederum verändert deine Einstellung.

Wie steht es um deine Selbstdisziplin und was bringt dich dazu etwas zu Tun? 

Gewohnheiten geben dir Sicherheit und es braucht einen guten Grund, warum du etwas ändern möchtest. Wegen besserer Gesundheit... um Erfolg zu haben... weil du eine glückliche Beziehung leben willst...  

Feng Shui zeigt einen Weg auf, der Veränderung bringt. 

Energiesparmodus ist nichts endgültiges.

Da mich die östlichen Weisheiten besonders inspirieren, möchte ich euch die Methode der Samurai erzählen. Wenn ein Samurai etwas laut ausspricht, dann ist das für ihn wie ein Gesetz. Das ist wohl überlegt und der Samurai weiss genau, ob er es schaffen kann oder nicht. Er spricht nur das laut aus, was er auch wirklich tun wird. So gibt es keine Enttäuschungen. Er ist sich immer über sein eigenes Handeln bewusst. 

 

7 Minuten Meditation 

Ein Kommentar bei „D-News – 30 – Selbstdisziplin“

  1. Vielen Dank für diesen Artikel.
    Ich habe auch so manche Macken und bin immer wieder erstaunt, wenn mich Freunde darauf hinweisen. Und tatsächlich ist es ja so: Im Alltagstrott erlebt man nicht viel.
    Ih mag deshalb Feng shui so sehr: Es hilft mir mich selbst aufzuräumen und aus dem Trott herauszukommen. Und wenn ich mich abends dann in meine Decke einwickle, dann kann ich immer über das Erlebte nachdenken und mit einem Lächeln einschlafen.

    Grüße, Susi

Kommentare sind geschlossen.