D-News – Ausgabe 13

Die zwei Seiten von Neid

Alles hat zwei Seiten... eine Weisheit die kurz mit Yin&Yang übersetzt werden kann.

Früher war Neid für mich ein Gefühl, welches ich ablehnte und sogar behauptete: "Ich bin nicht neidisch ... nie!". Es war mir nicht bewusst. Es hat auch nicht in mein Weltbild gepasst, da mir immer klar ist, es liegt an mir, was ich tue und was nicht. Doch war ich wirklich nie neidisch? Neid von anderen, habe ich jedenfalls schnell bemerkt (oder es so interpretiert). Ich dachte, neidisch sind nur die anderen.

Doch Neid hat ja auch - wie alles - eine zweite Seite. Und diese zweite Seite zeigte mir dann, dass etwas fehlt oder ich haben möchte. Neidisch bin ich zwar immer noch sehr selten, denn wenn mir etwas fehlt, dann muss ich schauen wie ich das bekommen kann ... Neid bezieht sich nicht immer nur auf GRÖSSER, SCHNELLER, WEITER ... (wie in dem Werbe-Spot: Mein Auto, mein Haus, mein Boot), sondern auch auf Gefühle oder gelassenen Umgang mit einer Situation. Oft bin ich da dann neidisch, dass jemand anderes seine Gefühle besser in Griff hat oder bei einer Beerdigung nicht hemmungslos heulen muss (so wie ich oft). Doch ändern kann nur ich selbst etwas. Der Neid gibt mir nur einen Hinweis. Niemals ist für mich Missgunst, das gleiche wie Neid.  (aus Wiki: ... dass die beneidete Person die Güter, um die sie beneidet wird, verliert). 

Ich nehme das jedenfalls als Kompliment, wenn jemand auf mich neidisch ist. Das ist doch ein grandioses Feedback. 

Der Neid ist die aufrichtigste Form der Anerkennung.
Wilhelm Busch

 

 

Wenn ich eindeutig erkenne, da ist etwas, das ich auch will, dann muss ich vielleicht etwas tiefer forschen und länger darüber nachdenken, was genau will ich, warum und ist das wirklich so? Ist das wirklich das was ich will?

Neid berührt definitiv einen Bereich der im verborgenen schlummert.

Heute geh ich direkt und offen mit meinem Neid um. Das ist für mich ein Hinweis. Damit kann ich evtl. die Richtung oder meine Entwicklung ändern.

Es ist nur nicht gut, wenn der Neid einen "zerfrisst"... wie das im Volksmund oft benannt wird. Neid kann auch zerstörend wirken. Wenn diese negative Energie, die sich an andere richten soll, mich selbst verletzt. Für ein friedliches Zusammenleben, darf Neid erkannt und aufgelöst werden.

 

Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich verdienen.
Robert Lembke

 

 

Auf Marilyn Monroe waren sicher viele neidisch. Leider hat sie dieser Neid oft tief getroffen.

 

Neid ist der Schatten, den der Erfolg wirft.
Marilyn Monroe