D-News – Ausgabe 21 – Raumanalyse mit Feng Shui

Ein Raum fördert Kreativität und Innovation

Im Business ist es wichtig, die unterschiedlichsten Bereiche in einem Besprechungszimmer mit Kreativität zu versorgen. Herauszufinden wer macht was, wann, wie, mit wem und wozu... erhöht die Leistungsfähigkeit.

 

Wenn organisatorische Hürden, mangelhafte Führungsqualität oder zwischenmenschliche Auseinandersetzungen die Arbeitsprozesse behindern, kann ein Kreativraum die organisatorischen, wirtschaftlichen und hierarchischen Zusammenhänge entspannen und verbinden.

Meine Aufgabenstellungen als Business-Coach, versetzt Sie in die Lage zu erkennen, welche Interventionen die unternehmensinternen Prozesse optimieren und wieder in Fluss bringen. Der Raum unterstützt diese Prozesse und setzt Kreativität in Innovation um.

 

Kreativität ist die Fähigkeit Neues hervorzubringen und in jedwede Richtung zu entwickeln.

Ein Raum hat viele Möglichkeiten

In einen Raum zu kommen und wahrzunehmen, wie die Energie sich in diesem Raum verteilt, kann auf vielen Ebenen analysiert werden. Hören, sehen, riechen, fühlen.

Visuelle Eindrücke, auditive Schwingungen und Gerüche erzeugen Gefühle, die den Raum zum Leben erwecken. Die ursprüngliche Sprache von Feng Shui benutzt dafür blumige Ausdrücke und wirkt etwas befremdlich für uns Europäer, doch die Wirkung einer harmonischen Umgebung ist für jeden spürbar. Sprache ist ebenso auf verschiedenen Ebenen gut.

Feng Shui ist eine alte Wissenschaft über den Ort und seine Wirkung auf Leben und Wachstum. Angewendet auf den bereits bewohnten Raum, klingt es wie ein Gefühl. Im Endeffekt ist das Ergebnis einer Beratung auch ein besseres Wohngefühl. Wer sich persönlich entwickeln möchte oder auch seine Kinder in der ganz indivduellen Entwicklung fördern möchte, kann die Chance nutzen einen Raum so zu gestalten, dass dieser die persönliche Entwicklung fördert und reflektiert. Ob du im Dachgeschoss oder im Keller wohnst, hat bekanntermaßen eine Wirkung auf dich, die du dir aneignest. Das hat nichts mit gut oder schlecht zu tun, sondern sollte einfach klar sein.

Die Frage ist, was will ich fördern. 

Dabei spielen Fenster, Türen und die Aufteilung deiner Räume ein große Rolle. In welcher Umgebung wohnst du? Hast du Weitblick oder Lärm, Natur oder Industrie. Liebst du Musik, Kunst, Sprache, Schreiben, Gedichte, sanfte Bewegung, Sport, Spiele oder Tanz? Kannst du deine Kreativität (die jeder in sich hat) ein bisschen besser fördern? Das stärkt und unterstützt auch die Gemeinschaft, wenn jeder einzelne zufrieden, ausgeglichen und glücklicher wird.

Raumenergie spüren und deine Bedürfnisse fördern, das ist Feng Shui. 

Näher zu deiner Persönlichkeit finden, das ist Feng Shui.

 

 

 

Bei Beratungen gehe ich individuell auf deine Situation ein. 

 

Ich freue mich über Kommentare zum Blog-Artikel.

Schreibe einen Kommentar